Therapeutisches Reiten

zurück zu den Berichten

Die tiergestützte Pädagogik ist ein Standbein der Waldschule, das bereits Tradition hat.

Seit nun mehr als zehn Jahren findet einmal wöchentlich ein Ausflug zum therapeutischen Reiten statt. Interessierte SchülerInnen können hier:

  • die Pferde putzen und streicheln
  • ihre kreative Ader beim Aufbau verschiedener Parcours ausleben (Slalom, Kegelstation, Stangen-Labyrinth usw.)
  • die Pferde führen

…und natürlich reiten.

Für viele unserer SchülerInnen sind die Ausflüge zum Reiten eine große Bereicherung. Sowohl für die sozial-emotionale als auch die körperlich-motorische Entwicklung ist der Einsatz von Pferden besonders hilfreich.

Aussagen teilnehmender SchülerInnen:

„Ich führe gerne die Pferde, man muss aufpassen, dass sie neben einem laufen.“ (Kim, 14)

„Ich reite gerne auf Lotte, weil sie so groß ist und ich von da oben viel sehen kann.“ (Leonard, 12)

„Ich räume gerne die Pferdeäpfel weg und baue den Parcours auf.“ (Berat, 12)

„Ich putze gerne die Pferde, ich bin zufrieden, wenn sie sauber sind.“ (Celina, 15)

Hinweis: Das Angebot des therapeutischen Reitens wird finanziell durch den Förderverein unterstützt.